MENÜ

DAS BAUTAGEBUCH

Hier entstehen die Berge

Gefüllt

30.05. 16 - Endlich ist es soweit ...der Pool ist gefüllt.

Frühstücksraum

24.05.16 - Lichtdurchflutet und hell erscheint der Frühstücksraum… Sie können beim Frühstücken direkt in den Himmel schauen.

Almrosen

24.05. 16 - Ein herrlicher Duft erfüllt die Lobby... Beim Eintreten ins Hotel zieht ein herrlicher Duft nach Almrosen an der Nase vorbei. Die Blüten erfüllen die Lobby mit einem angenehmen Raumklima.

Erste Einblicke

24.05.16 - Der Spa Bereich nimmt Gestalt an…hier die ersten Einblicke.

Gute Aussichten

20.05.16 - Entspannen und die Aussicht genießen…Von den Wellnessliegen aus können Sie Ihren Blick über das Schwimmbad hinweg auf die einmalige Berglandschaft rund um das Giggijoch schweifen lassen.

Die Fassade

02.05. 16 - Die Fassade mit den Balkonen… wird in den nächsten Tagen fertig gestellt. Traumhafter Ausblick von den Balkonen für unsere Gäste.

Der Infinity Pool

25.04.16 - Am Dach werden die letzten Arbeiten gemacht…unser Infinity Pool. Ein paar Wochen noch und das Becken ist mit Ötztaler Bergwasser gefüllt.

Der Lärchenduft

15.04. 16 - Nun haben alle Zimmer einen Lärchenböden: Den Duft der frischen Lärche..., reine Natur Holz und Öl..., man möchte gleich am Boden bleiben ...

Neues Hobby

06.11.2015 - In unserer Freizeit sammeln wir fleißig Nadeln von den Lärchen. Wer kann sich vorstellen, wo wir diese verwenden werden?

Die Fassade

06.11.15 - nimmt Gestalt an. Die Zimmer werden von außen verschlossen. Oben am Dach sieht man bereits den Bereich SKY SPA. Im Parterre beim Frühstücksraum werden bereits die Glasscheiben eingebaut

Kampagnenstart

06.08.2015 - Während die Bauarbeiten des Hotels die berge im vollen Gange sind werden die großen Plakate zum Kampagnenstart der die berge an der Fassade des Hotels Garni Granat angebracht. Die drei Großflächenplakate werden mit Hilfe einer Hubarbeitsbühne und speziellen Schienen montiert, und sind ab heute schon von Weitem gut zu sehen.

Baugrube

10.06.15 - Die Baugrube ist fertig! Der Grundstein für die berge ist geleg. Mithilfe von Spritzbeton werden die Wänder der Grube stabilisiert. Für das Abdichten und Stabilisieren des Bodens kommt das spezielle Düsenstrahlverfahren zum Einsatz. Bei diesem Verfahren wird im Erdreich ein Zement-Bodengemisch-Körper erstellt, der den Boden festigt. 

Was für ein Fund

20.05.2015 - Was für ein Fund: Beim Aushub der 7 Meter tiefen Baugrube für die 2stöckige Tiefgarage sind wir auf wahrscheinlich jahrhundertealte Baumstämme gestoßen. Alle Baumstämme sind offensichtlich von Menschen bearbeitet worden, da einige der Stämme ganz ohne Nägel oder Schrauben zusammengebaut sind.

Startschuss

15.04.15 - Die 1.500 m2 große Baustellen-Fläche wird eingerichtet. Das Grundwasser befindet sich in 1,5 m Tiefe. Für die Baugrubensicherung und für die Wasserhaltung werden über hundert 15 m lange Betonsäulen in den Boden gesetzt. Zur Anwendung kommt dazu das Düsenstrahlverfahren.